„Besser schlafen für Dummies“ – Schluss mit Schäfchen zählen

Ein- und Durchschlafstörungen sind häufige Probleme, die von der Lebensqualität zehren. Beruflicher und privater Stress, unregelmäßige Schlafenszeiten durch Schichtarbeit und weitere Faktoren rauben vielen Menschen den wohlverdienten Schlaf. Schlafstörungen werden oft nicht ernstgenommen – Schlaf ist doch nicht so wichtig, man kommt doch auch mit weniger aus! Eine gefährliche Fehleinschätzung: dauerhafter Schlafmangel kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. In „Besser schlafen für Dummies“ erfahrt ihr, wie Schlafprobleme entstehen, welche chronischen Schlafstörungen es gibt und was ihr dagegen unternehmen könnt. Der Autor Dr. Max Hirshkowitz ist ein renommierter Schlafspezialist: der Professor der Psychiatrie und Medizin blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Erkennung und Behandlung von Schlafstörungen zurück.

Schlafstörungen erkennen und wieder ruhig schlafen

Zu Beginn des Ratgebers erfahrt ihr alles Wissenswerte zum Thema Schlaf: Welchen Einfluss hat Schlaf auf Gesundheit und Wohlbefinden? Wie könnt ihr einfache Schlafprobleme und chronische Schlafstörungen unterscheiden? Welche Schlafstörungen gibt es? Wie verläuft die Diagnostik? Teil II bis IV widmen sich den unterschiedlichen Schlafstörungen im Detail:

  • Teil II nimmt den größten Teil des Ratgebers ein. Er beschäftigt sich mit der häufigsten Schlafstörung: der Schlaflosigkeit. Ihr erfahrt, warum Schlaflosigkeit auftreten kann und welche Therapiemöglichkeiten es gibt. Zudem erhaltet ihr wertvolle Tipps, wie ihr eureSchlafqualität durch Veränderung eurer Lebensgewohnheiten und der Schlafumgebung verbessern könnt.
  • Teil III beschäftigt sich mit Störungen des Schlafrhythmus, wie sie bei Jetlag oder Nachtarbeit auftreten. Ein Kapitel widmet sich dem Thema Schnarchen: nicht nur dem Partner raubt das nächtliche Sägen den Schlaf, auch für den Schnarcher kann es schädlich für die Gesundheit sein.
  • Teil IV ist den sogenannten Parasomnien gewidmet: Problemen beim Übergang zwischen dem Schlaf und dem Wachzustand, wie Schlafwandeln, Sprechen im Schlaf oder nächtliche Kühlschrankplündereien.

Der abschließende Top Ten-Teil listet übersichtlich noch einmal die größten Schlafstörer auf: von Stress über Koffein bis hin zu Sport.

Ein traumhafter Ratgeber für besseren Schlaf

„Besser schlafen für Dummies“ liefert euch einen sehr guten Überblick über häufige und seltene Schlafstörungen: Ihr erfahrt, was die Ursachen sind, wie die Symptome aussehen und welche möglichen Therapien es gibt. Der Autor verzichtet zu Gunsten der Verständlichkeit auf zu viel Fachchinesisch und erklärt notwendige Fachbegriffe, so dass es auch für Laien leicht zu lesen ist. „Besser schlafen für Dummies“ ersetzt keinen Arzt, aber bei leichten Schlafproblemen verhilft der Ratgeber euch mit zahlreichen Tipps und Tricks zu einer besseren Schlafqualität. Wenn ihr unter schwerwiegenden und chronischen Schlafstörungen leidet, erhaltet ihr Hilfe bei der Vorbereitung eines Arztbesuches und einen ersten Einblick in das, was bei einer Therapie auf euch zu kommt. Fazit: „Besser schlafen für Dummies“ ist ein gelungener Ratgeber für alle, die sich nach ruhigem Schlaf sehnen.

Max Hirshkowitz: Besser schlafen für Dummies. Wiley-VCH Verlag, 2011. 275 Seiten.

bewertung-5

Schreibe einen Kommentar