„Second Chances: Eine zweite Chance“ von Francisca Dwaine


secondchances

Second Chances: Eine zweite Chance | Francisca Dwaine | 124 S. | Gay Romance | Selfpublishing | ASIN B00W6JYHOS

Das Buch bei amazon

Klappentext

Als Theo den attraktiven Max kennenlernt, ist es sofort um ihn geschehen. Die beiden sind unzertrennlich und Theo kann sich ein Leben ohne den charismatischen 19-Jährigen nicht mehr vorstellen.
Leider gönnt ihnen nicht jeder ihr Glück. Als Max ohne ein Wort in die USA verschwindet, bricht eine Welt für Theo zusammen und er stürzt sich von einer miserablen Beziehung in die nächste.
Erst der liebenswürdige Profischwimmer Jake kann durch seine Ähnlichkeit zu Max Theos Lächeln zurückbringen. Als dann jedoch jemand vor seiner Tür steht, mit dem Theo nicht mehr gerechnet hat, nimmt das Chaos seinen Lauf.

Wie es mir gefallen hat

Theo ist ein schüchterner Junge, dem es schwer fällt, seine Gefühle offen zu zeigen. Als er mit Max zusammenkommt, lernt er langsam, offener zu werden. Doch dann wandert Max mit seiner Familie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in die USA aus und lässt nicht mehr von sich hören. Ohne mit ihrer Beziehung abschließen zu können, stürzt Theo sich von einer Affäre in die nächste, nur um Max zu vergessen. Aber vergeblich.
Als er fünf Jahre später den charmanten Schwimmer Jake kennenlernt, scheint das Glück langsam wieder zu ihm zurückzukehren. Aber immer noch liegt Max wie ein Schatten über Theos Liebesleben, denn gerade Jakes Ähnlichkeit mit Max ist es, die ihn für Theo so anziehend macht. Als dann auch noch plötzlich Max wieder vor seiner Haustür steht, ist das Gefühlschaos perfekt.

Theo, aus dessen Sicht die Geschichte hauptsächlich erzählt wird, war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er ist herrlich nervös und unsicher, als er Max kennenlernt. Und sein Dilemma, dass er Jake zwar sehr mag, aber es die Ähnlichkeiten zu Max sind, die ihn zu ihm hinziehen, ist überzeugend dargestellt und sehr herzergreifend – besonders, als Max dann auch noch zurückkehrt und Theo eine Wahl treffen muss. Ich bin zwar kein großer Fan von Dreiecksbeziehungen, aber hier hat es mir aufgrund der Ausgangslage, die nicht so 0815 war, gut gefallen.

Und an der Liebesgeschichte an sich hat mich auch nichts gestört, einzig einer der Subplots hat mich etwas irritiert, da er für mich gefühlt nicht reinpassen wollte. Er hat nicht viel Platz eingenommen, unerwähnt will ich ihn aber dennoch nicht lassen. Aber dafür muss ich jetzt ein kleines bisschen spoilern, also seit gewarnt:

Spoiler

Fazit

Trotz des kleinen Mankos hat mir die Geschichte als Gesamtpaket sehr gut gefallen und ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen, was ja auch nur für sie spricht. Eine wirklich gute Mischung aus Herzschmerz, Romantik und prickelnder Erotik.

bewertung-4

Schreibe einen Kommentar